POL-REK: Trickdiebin stahl Schmuck – Brühl

. - Foto: © Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) –

Die Täterin folgte unter einem Vorwand unaufgefordert einer
Seniorin (92) ins Haus. Später fehlte Schmuck. Die Polizei warnt
besonders ältere Menschen vor dieser „Masche“!

Am Freitag (16. Oktober) stand um 13:45 Uhr eine Unbekannte an der
Anschrift der 92-Jährigen. Sie wurde zu einer Spende aufgefordert und
ins Haus gelassen. Dort verweilte die Unbekannte einen längeren
Zeitraum. Später stellte die Seniorin fest, dass eine
Schmuckschatulle mit wertvollen Stücken fehlte und informierte die
Polizei.

Die Täterin war 25-30 Jahre alt, schlank und hatte langes,
schwarzes Haar zum Zopf gebunden. Sie war mit einer dunklen Hose und
einer hellen Jacke bekleidet und behauptete selbst, aus Portugal zu
stammen.

Hinweise in der Sache bitte an das Kriminalkommissariat 12 in
Hürth unter Telefon 02233 52-0.

Die Polizei rät: Bleiben Sie misstrauisch und achten Sie auf ihre
Wertgegenstände. Lassen Sie keinen Unbekannten ins Haus. Befürchten
Sie Opfer einer Straftat geworden zu sein, informieren Sie immer
sofort die Polizei. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 –  3305
Fax:        02233- 52 – 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Homepage: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis | Publiziert durch presseportal.de.