POL-NOM: Ausgebrannter PKW – Möglicher Tatzusammenhang mit Raubüberfall in Northeim

Northeim (ots) – Gemarkung Moringen, Püttenanger, Feldweg zwischen
Großenrode und Elvese, nahe BAB 7 19.10.2015, gegen 17:30 Uhr

MORINGEN (hoj/pa) Die Polizei hat am späten Montagnachmittag auf
einem Feldweg in Autobahnnähe, zwischen den Ortschaften Großenrode
und Elvese, einen ausgebrannten PKW sichergestellt. Die Ermittler
gehen davon aus, dass das Fahrzeug im Tatzusammenhang steht mit dem
bewaffneten Raubüberfall in einem Northeimer Einkaufsmarkt, der sich
wenige Stunden zuvor ereignet hatte. (Sh. Pressemitteilung Polizei
Northeim vom 19.10.2015) Die Täter befinden sich weiterhin auf der
Flucht.

Ein Zeuge hatte das brennende Auto entdeckt und die Polizei
verständigt. Bei dem sichergestellten Fahrzeug handelt es sich um
einen VW Golf, an dem die Kennzeichen fehlten. Als Brandursache
vermuten die Beamten vorsätzliche Brandstiftung. Der Sachschaden
beträgt circa 1.000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Homepage: Polizei Northeim/Osterode | Publiziert durch presseportal.de.