POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 20. Oktober 2015

Peine (ots) – Verkehrsunfallfluchten

Bereits am Freitag vergangener Woche wurde in der Zeit von 04:00
Uhr bis 19:00 Uhr in Ilsede, an der Oberger Hauptstraße, von einem
bisher nicht bekannten Fahrzeugführer ein Mauerpfeiler beschädigt.
Der Verursacher war aus bisher nicht bekannter Ursache von der
Fahrbahn abgekommen und gegen den Mauerpfeiler der
Grundstückseinfriedung gestoßen, wodurch dieser beschädigt wurde. Der
Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die
Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens in noch nicht
bekannter Höhe zu kümmern.

Eine weitere Unfallflucht gab es am Montag in der Zeit von 14:30
Uhr bis 14:40 Uhr in Lengede, Am Bahnhof. Hier wurde ein
ordnungsgemäß auf dem Parkplatz der Firma ALDI abgestellter Pkw
Daimler Chrysler von einem anderen Verkehrsteilnehmer am Außenspiegel
beschädigt. Auch hier entferne sich der Verursacher von der
Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung in Höhe von ca.
1.000,- zu kümmern.

Beifahrerin bei Unfall leicht verletzt

Leicht verletzt worden ist gestern gegen 15:20 Uhr ein 15-jährige
Beifahrerin in einem Pkw Daimler bei einem Unfall auf der
Werner-Nordmeyer-Straße in Peine. Hier war es zwischen dem Pkw
Daimler und einem VW Bus im Begegnungsverkehr zu einem Zusammenstoß
gekommen, in dessen Anschluss der Pkw Daimler noch gegen einen am
Fahrbahnrand geparkten Pkw VW Polo stieß. Bei dem Aufprall wurde die
Jugendliche leicht verletzt. Der 54-jährige Fahrer des VW-Busses und
der 21-jähriger Fahrer des Pkw Daimler kamen mit dem den Schrecken
davon. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca.
13.500,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Homepage: Polizei Salzgitter | Publiziert durch presseportal.de.