POL-PDKL: Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall

A6-Kaiserslautern (ots) –

Am Freitagmittag mussten Beamte der Autobahnpolizei auf der A6 bei
Kaiserlautern einen Verkehrsunfall mit mehreren leichtverletzten
Personen aufnehmen, der einen Stau von mehreren Kilometern zur Folge
hatte. Ein 26-jähriger Autofahrer sah ein Stauende zu spät und
krachte in den Ford einer 55-jährigen Frau. Durch die Wucht des
Aufpralls wurde der PKW der Frau auf den vor ihr stehenden Golf
geschoben. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die
Autobahn war bis zur abschließenden Unfallaufnahme und der Reinigung
der Fahrbahn teilweise gesperrt. Die Insassen des Fords und des VWs
wurden vorsorglich in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. An
allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden
wird auf ca. 50000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Kaiserslautern

Telefon: 0631 35340
www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Kaiserslautern | Publiziert durch presseportal.de.