POL-LM: Wohnhausbrand Bad Camberg Montag, 19.10.2015, 11.15 Uhr

Limburg (ots) –

Bei einem Wohnhausbrand im Blumenweg sind am Montagmittag drei
Personen verletzt worden und ein Schaden von etwa 150.000 Euro
entstanden. Nach den bisherigen Erkenntnissen ist in der Küche im
Obergeschoss ein Topf mit Fett für die Zubereitung von Pommes in
Brand geraten. Die 74-jährige Bewohnerin hatte den Topf kurz aus den
Augen gelassen und sich mit ihrer Enkeltochter beschäftigt. Als sie
den Brand bemerkten, flüchtete die Sechsjährige aus der Wohnung. Die
74-jährige versuchte gemeinsam mit ihrem Ehemann (77) den Brand mit
Decken und Tüchern zu ersticken. Sie konnten aber ein Übergreifen des
Feuers auf die Küche nicht verhindern und sie mussten das Haus
ebenfalls verlassen. Die Wehrleute der freiwilligen Feuerwehren aus
Bad Camberg und Selters waren im Einsatz und löschten den Brand. Das
Ehepaar zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurden nach erster
Versorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Idstein
gebracht. Ein Feuerwehrmann wurde ebenfalls verletzt und in die
Klinik nach Diez gebracht. Das Obergeschoss und das Dachgeschoss sind
durch den Brand stark beschädigt worden und derzeit unbewohnbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Homepage: PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen | Publiziert durch presseportal.de.