POL-HM: Nach Bedrohung mit Messer: Widerstand gegen Polizeibeamte

Hameln (ots) – (Hameln) In der Nacht von Freitag (16.10.2015) auf
Samstag (17.10.2015) kam es in einer Wohnung in der Hamelner Straße
(Ortsteil Afferde) zu einer Bedrohungshandlung; die Polizei wurde
daraufhin alarmiert. Der Aggressor widersetzte sich den polizeilichen
Maßnahmen.

Um 01.08 Uhr ging in der Leitstelle der Notruf einer 35-jährigen
Frau ein. Nach ihren Angaben werde sie in einer Wohnung in der
Hamelner Straße von ihrem Lebensgefährten mit einem Messer bedroht.
Zwei Streifenwagenbesatzungen fuhren den Einsatzort an und trafen in
der Wohnung auf 36-jährigen Mann, der den Polizeibeamten äußerst
aggressiv gegenübertrat. Der mehrfachen Aufforderung, sich zu
beruhigen, kam der Mann nicht nach.

Stattdessen ging er mit einer Bierflasche in der Hand auf die
Beamten los. Die Polizisten konnten den Angriff abwehren und den
Aggressor auf den Boden bringen. Hier leistete er aktiven Widerstand
und versuchte sich aus den Kontrollgriffen zu winden. Trotz heftiger
Gegenwehr gelang es den Einsatzkräften schließlich, dem 36-Jährigen
Handfesseln anzulegen und zu fixieren.

Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Während der Fahrt zur
Dienststelle wurden die Polizeibeamten von ihm auf das Übelste
beleidigt, so dass Strafverfahren wegen Beleidigung, Widerstand und
Bedrohung eingeleitet wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Homepage: Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden | Publiziert durch presseportal.de.