POL-WHV: Durchsuchungen im Bereich der Betäubungsmittelkriminalität

Wilhelmshaven (ots) – Wilhelmshaven/LK Friesland/LK
Wittmund/Oldenburg:

Im Zeitraum von Dienstag, 13.10.2015, bis Donnerstag, 15.10.2015,
wurden im Stadtgebiet Wilhelmshaven, im Landkreis Friesland, im
Landkreis Wittmund und im Bereich der Stadt Oldenburg insgesamt 57
Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht.

Vorausgegangen waren intensive Ermittlungen in verschiedenen
Einzelverfahren im Bereich der Betäubungsmittelkriminalität.

Die Durchsuchungen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Oldenburg auf richterliche Anordnung hin durch Beamte der
Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, mit Unterstützung von
Einsatzkräften der Bereitschaftspolizeihundertschaft aus Oldenburg
und Diensthundführergruppen der Polizeidirektion Oldenburg,
durchgeführt.

Die Tatverdächtigen waren im Alter zwischen 18 bis 50 Jahren.

Neben drogentypischem Equipment wie Rauchgeräten und Feinwagen
wurden Marihuana, Haschisch, Amphetamine, einige Hundert
Ecstasy-Pillen, sowie Hartdrogen in Form von Heroin und Kokain bei
den Durchsuchungen aufgefunden und beschlagnahmt.

Ferner wurden drei stillgelegte sogenannte Indoor-Plantagen
festgestellt.

Gegen einen 23-jährigen Wilhelmshavener wurde auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Oldenburg wegen des Verdachts des Handel-Treibens
in nicht geringer Menge mit Betäubungsmitteln die Untersuchungshaft
angeordnet. Bei ihm wurden die Ecstasy-Pillen und das Kokain
aufgefunden.

Die weiteren polizeilichen Ermittlungen und Auswertungen dauern
an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Homepage: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland | Publiziert durch presseportal.de.