POL-ME: Betrunkene Radfahrerin beschädigt BMW – Langenfeld – 1902061

Symbolbild - Foto: © Polizei Mettmann

Mettmann (ots) –

Am Samstagabend (9. Februar 2019) ist eine Langenfelderin im
betrunkenen Zustand mit ihrem Fahrrad gegen einen an der Rheindorfer
Straße abgestellten BMW gefahren.

Die 61-Jährige war gegen 21:40 Uhr in Begleitung ihres Mannes mit
dem Fahrrad auf der Rheindorfer Straße auf dem Nachhauseweg, als sie
auf Höhe der Einmündung zum Real-Markt die Kontrolle über ihr Fahrrad
verlor und mit dem Pedal gegen einen auf einem Parkstreifen
abgestellten BMW prallte. Die Frau verlor dabei ihr Gleichgewicht,
stürzte zu Boden und verletzte sich dabei leicht im Gesicht. Zeugen
beobachteten den Unfall und verhinderten laut eigenen Angaben, dass
das Paar weiterfuhr. Sie klingelten an dem Haus, vor dem sich der
Unfall ereignet hatte und konnten so den Halter des BMW ermitteln.

Als die Polizei am Unfallort eintraf, nahmen sie bei der
Langenfelderin deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein freiwillig
durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Die
Beamten brachten die Frau zur Polizeiwache, wo ihr ein Arzt eine
Blutprobe entnahm. Auf sie wartet nun eine Anzeige. Wie hoch der
Schaden an dem BMW ist, steht derzeit noch nicht fest.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Mettmann | Publiziert durch presseportal.de.