POL-MI: Zwei Verletzte nach PKW-Unfall

Beiden verunfallten PKWs mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden. Foto: Polizei Minden-Lübbecke - Foto: © Polizei Minden-Lübbecke

Rahden (ots) –

Am Mittwochmorgen sind bei einem Autounfall an der Kreuzung
Eisenbahnstraße / Mindener Straße in Rahden zwei Autofahrer verletzt
worden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 35.000 Euro.

Gegen halb neun war ein 56 Jahre alter VW-Fahrer aus Königswinter
mit seinem SUV auf der Eisenbahnstraße in Richtung Mindener Straße
unterwegs. Zur gleichen Zeit steuerte ein 81-jähriger
vorfahrtsberechtigter Audi-Fahrer aus Diepenau sein Kraftfahrzeug auf
der Mindener Straße in Fahrtrichtung Lübbecker Straße. Beim Einfahren
in den Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos.
Dabei zogen sich beide Männer Verletzungen zu und mussten durch
alarmierte Rettungskräfte medizinisch versorgt werden.

An beiden Fahrzeugen entstand durch die Wucht der Kollision
Totalschaden. Während die Feuerwehr Rahden die Fahrbahn aufgrund von
ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten reinigte, mussten beide Fahrzeuge
abgeschleppt werden.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Minden-Lübbecke | Publiziert durch presseportal.de.