POL-OL: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der Bundesautobahn A 29, Richtungsfahrbahn Osnabrück ZEUGENAUFRUF

Oldenburg (ots) – Unfallort: BAB A 29, Richtungsfahrbahn
Osnabrück, 26316 Varel, in Höhe KM 62 Unfallzeit: 20.01.2019, 15.57
Uhr Unfallhergang: Zur Unfallzeit befährt ein 34-jähriger
Fahrzeugführer aus Jever mit seinem Pkw den Überholofahrstreifen der
BAB A 29 in Richtung Osnabrück. Aus bislang ungeklärter Ursache fährt
er auf den vor ihm fahrenden Pkw eines 56-jährigen aus Duisburg auf.
Dieser Pkw ist mit weiteren 3 Personen bestzt. Beide Fahrzeuge werden
insofern beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit sind. Der
Pkw-Fahrer aus Jever bleibt unverletzt. Die 4 Insassen des
zweitgenannten Pkw werden alle leicht verletzt und in umliegende
Krankenhäuser verbracht. Über den Unfallhergang werden vor Ort
unterschiedkiche Angaben gemacht. Zeugen, die diesen Verkehrsunfall
beobachtet haben, werden gebeten, sich beim
Autobahnpolizeikommissariat Oldenburg telefonisch zu melden. Der
Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 11000 Euro. Zur Unfallaufnahme
wurde der Überholfahrstreifen am Unfallort gesperrt. Der laufende
Verkehr wurde über den Hauptfahrstreifen an der Unfallstelle
vorbeigeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland
PK BAB Oldenburg
Telefon: +49(0)4402-933 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Rückfragen innerhalb der Bürodienstzeiten bitte an die Pressestelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland | Publiziert durch presseportal.de.