POL-MI: Serie von Müllcontainerbränden beschäftigt Polizei

Als die Einsatzkräfte am frühen Mittwochmorgen an der Kuhlenstraße eintrafen

Minden (ots) –

Eine Reihe von Müllcontainerbränden beschäftigten derzeit die
Polizei in Minden. Verletzt wurde bisher niemand, allerdings entstand
mittlerweile ein größerer Sachschaden.

In der Nacht zu Mittwoch wurde eine Papiertonne auf dem Grundstück
eines Hauses an der Ecke Kuhlenstraße/Amtmeister-Stolte-Straße von
Unbekannten angezündet. Polizei und Feuerwehr waren gegen 5 Uhr in
der Früh alarmiert worden. Zwei Stunden später rückten die
Einsatzkräfte zur Kreuzung Hahler Straße/Petershäger Weg aus. Auf
einem Grundstück stand ebenfalls ein Papiercontainer in Flammen.

Bereits gegen 2.30 Uhr wurden die Beamten sowie die Brandbekämpfer
zur Haberbrede nach Haddenhausen gerufen. Hier waren auf einem zur
dortigen Schule gehörenden Parkplatz drei große Abfallbehälter aus
Kunststoff sowie eine Biotonne in Brand gesetzt worden. Am 17.
Dezember war es um kurz vor 4 Uhr auf dem Parkplatz schon einmal zu
einer Brandstiftung an den Müllcontainern gekommen.

Die Ermittler hoffen bei der Suche nach dem oder den Brandstiftern
auf Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden erbeten unter Telefon
(0571)8866-0.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Minden-Lübbecke | Publiziert durch presseportal.de.