POL-VIE: Ladendieb setzt Pfefferspray ein und flieht

Nettetal (ots) – Am heutigen Samstag, d. 12.01.2019 gegen 17.15
Uhr nahm der Ladendetektiv eines Drogeriemarktes an der Poststraße in
Kaldenkirchen einen Ladendieb mit ins ein Büro. Dort versuchte der
Dieb zunächst, zu einem in einem seiner mitgeführten Rucksäcke
versteckten Messer zu greifen, was aber misslang. Der Dieb konnte
jedoch das ebenfalls von ihm mitgeführte Pfefferspray gegen den
Detektiv einsetzen und dadurch fliehen. Durch den Pfeffersprayeinsatz
wurden der Ladendetektiv, eine Angestellte und ein Kunde verletzt,
konnten aber nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Weitere
Kunden klagten über leichte Beschwerden, bedurften aber keiner
ärztlichen Behandlung. Der rabiate flüchtige Dieb wird wie folgt
beschrieben: ca. 40 Jahre alt, blonde Haare, dunkelgraue Jacke mit
innen heller Kapuze , schwarze Hose sowie schwarze Schuhe. Nach
Angaben des Ladendetektives sprach er polnisch. Hinweise bitte an die
Polizei Viersen unter 02162-377/0. (56) 001627-19/8

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Leitstelle
Klaus Junker
Telefon: 02162/377-1150
während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1155
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Viersen | Publiziert durch presseportal.de.