POL-RT: Verkehrsunfälle (teilweise durch Schneeglätte), Wohnungseinbruch,

Reutlingen (ots) – Engstingen-Haid (RT) Im Gegenverkehr in
Streifenwagen geprallt

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei schneebedeckter Fahrbahn
dürfte am Freitagabend der Grund für einen Unfall mit einem
entgegenkommenden Streifenwagen gewesen sein. Ein 22-jähriger
Golf-Fahrer befuhr um 21.25 Uhr die B 313 in Richtung Engstingen,
als er plötzlich in einer Rechtskurve ins Schleudern geriet, auf die
Gegenfahrbahn kam und dort mit einem entgegenkommenden
Streifenfahrzeug kollidierte. Das Polizeifahrzeug wurde durch die
Wucht des Aufpralls von der Straße geschleudert und kam neben der
Fahrbahn zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des
Streifenfahrzeuges leicht verletzt. Am Pkw des Verursachers entstand
wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe
von circa 42 000 Euro. Der Streifenwagen musste durch ein
Abschleppunternehmen geborgen werden.

Aichwald (ES): Auf schneeglatter Fahrbahn kollidiert

Am Freitagnachmittag ist es auf der Krummhardter Straße auf Grund
von Schneeglätte zu einem Unfall gekommen, bei dem ein 52-Jähriger
leicht verletzt wurde. Um 14.55 Uhr befuhr eine 18-jährige
Volvo-Fahrerin die Panoramastraße von Krummhardt kommend
ortsauswärts. An der Einmündung zur Krummhardter Straße wollte sie
anhalten, um in der Folge nach rechts in Richtung Aichelberg
abzubiegen. Auf der schneeglatten Fahrbahn rutschte sie jedoch auf
die Krummhardter Straße. Im selben Moment näherte sich der 52-
jähriger VW-Fahrer aus Richtung Aichelberg. Trotz eines versuchten
Ausweichmanövers prallte der 52-Jährige in die rechte Seite des
Volvo. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn
abgewiesen. Der VW-Fahrer musste ärztlich behandelt werden. Beide
Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden.
Der Schaden beläuft sich auf insgesamt 12 000 Euro.

Ostfildern (ES): Einbrecher unterwegs

Am Freitag zwischen 09.00 und 20.10 Uhr ist ein bislang
unbekannter Einbrecher in ein Wohnhaus in Ruit eingedrungen. Der
Täter hebelte die Terrassentür im Weinbergweg auf und gelangte so ins
Gebäude. Hier durchsuchte er die Räumlichkeiten sowie Behältnisse und
entwendete Schmuck und Fotokameras im Wert von mehreren tausend Euro.
Spezialisten der Kriminaltechnik sicherten Spuren am Tatort.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Wer hatte Grünlicht? (Zeugenaufruf)

Am Freitagmittag ist es an der Einmündung der L 1192 in die L
1208a zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem die Schuldfrage noch
nicht geklärt ist. Gegen 13.00 Uhr war die 33-jährige Fahrerin eines
VW Caddy auf der Echterdinger Straße unterwegs in Richtung
Stuttgart-Messe. Währenddessen fuhr ein 54-jähriger Mann mit seinem
Mercedes-Benz auf der Plieninger Straße mit gleichem Ziel aus
Echterdingen heraus. Beide fuhren dann zeitgleich in den
Einmündungsbereich ein und kollidierten hier miteinander. Die
Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand
dagegen ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von circa 3 000
Euro. Beide Beteiligten behaupteten bei der Unfallaufnahme, bei
Grünlichtlicht in den Einmündungsbereich eingefahren zu sein. Die
Verkehrspolizei Esslingen bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der
Telefonnummer 0711/3990420 zu melden.

Wolfschlugen (ES): Pkw auf Seite gelandet

Am Freitagnachmittag ist es bei starkem Schneefall auf der L 1205
zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 29-jähriger Mann war gegen
15.55 Uhr mit seinem Smart von Sielmingen in Richtung Wolfschlugen
unterwegs, als er in einer leichten Rechtskurve auf schneeglatter
Fahrbahn ins Schleudern geriet. Der Pkw kam nach links von der
Fahrbahn ab, worauf er umkippte und auf der Seite zum Liegen kam. Der
junge Mann blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Pkw ist
dagegen ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 4 000
Euro entstanden. Die Landstraße musste zur Bergung des Smart
kurzfristig voll gesperrt werden. Es kam zu keinen nennenswerten
Behinderungen.

Rottenburg (TÜ): Bei Schneeglätte von Fahrbahn abgekommen

Schneeglätte hat am Freitagnachmittag im Dettinger Täle zu einem
Verkehrsunfall geführt. Gegen 16.40 Uhr befand sich eine 29-jährige
Frau mit ihrem Hyundai auf dem Weg von Ofterdingen in Richtung
Dettingen, als sie in einer Kurve ins Rutschen kam. Der Pkw drehte
sich und kam in der Folge von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte
sie noch mit dem Verkehrszeichen „Schleudergefahr“ und landete
schlussendlich auf der Seite. Die junge Frau kam glücklicherweise mit
dem Schrecken davon. An ihrem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe
von etwa 4 000 Euro. Er musste mit Hilfe eines Abschleppdienstes
wieder auf die Räder gestellt und geborgen werden.

Rückfragen bitte an:

Gerd Aigner
Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Reutlingen | Publiziert durch presseportal.de.