POL-NI: Nienburg-Verkehrschaos durch brennenden Lkw

Die Zugmaschine wird abgeschleppt - Foto: © Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Nienburg (ots) –

(BER)Am Freitagmorgen, 11.01.2019, gegen 05.15 Uhr geriet ein Lkw
einer Nienburger Speditionsfirma im Kreuzungsbereich von Berliner
Ring / Ziegelkampstraße in Brand. Mitten auf der Kreuzung konnte der
Lkw mit Auflieger nicht mehr bewegt werden und der 56 – jährige
Fahrer musste sein Fahrzeug fluchtartig verlassen. Die Feuerwehr
Nienburg löschte den Brand, konnte jedoch einen Totalschaden an der
Mercedes Benz-Zugmaschine nicht mehr verhindern. Als Brandursache
geht die Polizei von einem technischen Defekt aus, der Fahrer blieb
unverletzt. Wegen der Lösch – und Bergungsarbeiten musste der Bereich
zunächst zwischen Hannoverschen Straße und der Abzweigung der B 215
vor der Von-Phillipsborn-Str. komplett gesperrt werden. Die
eingesetzten Polizeibeamten sorgten unter anderem dafür, dass der
Schulbusverkehr möglichst ohne große Verspätungen durchgeführt werden
konnte. Rings um die Nienburg Innenstadt kam es insbesondere aus
Richtung Süden (B 215) und Osten (B 6) zu erheblichen Störungen im
Berufsverkehr. Die Feuerwehr errichtete im Meerbach eine Ölsperre, da
ausgelaufene Betriebsstoffe in das Gewässer geraten waren. Der
Kreuzungsbereich war bis in die späten Mittagsstunden gesperrt, da
umfangreiche Reinigungsmaßnahmen erforderlich waren. Die Kombination
aus verschiedenen Betriebststoffen, dem Brand selber sowie Regen,
hatten die Fahrbahn in eine gefährliche Rutschbahn verwandelt.

Rückfragen bitte an:

Axel Bergmann
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: +49 5721/4004-107 und +49 5021 9778-104
Fax: +49 5721 4004-250
Mobil: +49 1759324536
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg | Publiziert durch presseportal.de.