POL-HBPP: Geringfügige Gewässerverunreinigung Hafen Schierstein

Wiesbaden (ots) – Im Bereich der Hafeneinfahrt wurde auf der
Wasseroberfläche graue und kaum schillernde Schlieren festgestellt,
die auf ein mineralölhaltiges Produkt schließen lassen. Die
Verunreinigung erstreckte sich auf einer Länge von ca. 30m und einer
Breite von ca. 4m, wobei die verunreinigten Flächen nicht
zusammenhängend waren. Durch die Berufsfeuerwehr Wiesbaden wurde ein
Schlengel gezogen und ein Vlies ausgebracht, welches das ausbreiten
des Produkts verhindert und aufsaugt. Die Wasserschutzpolizei
Wiesbaden sucht noch nach den Verursachern.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Wasserschutzpolizeistation
Wiesbaden unter 06134/55 66-0

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 – 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529
https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp
olizeipraesidium

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium | Publiziert durch presseportal.de.