HZA-EF: Zoll beschlagnahmt Arzneimittel

Erfurt (ots) – Bei einer Zollkontrolle auf einem Autobahnrastplatz
bei Hainspitz (Saale-Holzland-Kreis) stellten Zöllnerinnen und
Zöllner des Hauptzollamtes Erfurt am Montag rund 62.000 Stück
Tabletten und rund 13,5 Liter Delay Spray fest. Die Tabletten und das
Spray befanden sich in mehreren Kartons auf der Ladefläche eines in
Bulgarien zugelassenen LKW. Beim Abgleich der Frachtpapiere mit der
Ladung fielen den Beamten Unregelmäßigkeiten auf. Auf der Ladefläche
befanden sich mehr Kartons als in den Frachtpapieren angegeben waren.
In diesen Kartons kamen dann auch die Tabletten und das Spray zum
Vorschein. „Die Mengen und der Aufdruck auf den Verpackungen deuten
darauf hin, dass diese Produkte aus einem Drittland stammen und
gewerblich eingeführt wurden“, teilte ein Sprecher des Hauptzollamtes
Erfurt heute mit. Die für die Einfuhr derartiger Produkte notwendige
Erlaubnis nach dem Arzneimittelgesetz konnte der Fahrer, ein
40-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger, nicht vorlegen. Wegen des
Verdachts des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz stellten die
Zöllner die Waren sicher. Nach der Kontrolle konnte der Fahrer seine
Reise in Richtung Magdeburg fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Erfurt
Pressesprecher
Holger Giersberg
Telefon: 0361-60176-109
E-Mail: presse.hza-erfurt@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Hauptzollamt Erfurt | Publiziert durch presseportal.de.