POL-BI: Frau weist falschen Heizungsableser ab

Bielefeld (ots) – SI / Bielefeld / Mitte – Eine Bielefelderin wird
misstrauisch, als sich ihr am Dienstag, den 08.01.2019, in der
Carl-Hoffmann-Straße ein unbekannter Mann vorstellt, um den
Wärmeverbrauch ihrer Heizung abzulesen – Zeugen gesucht.

Der Unbekannte erschien gegen 12:30 Uhr an der Wohnungstür der
25-jährigen Bielefelderin und gab an, Mitarbeiter eines hiesigen
Wärmelieferanten zu sein. Er bat um Einlass, um den Wärmeverbrauch in
der Wohnung abzulesen. Da dies der jungen Frau unglaubwürdig vorkam,
rief sie zunächst bei ihrem Vermieter und bei dem
Energiedienstleister an, um sich nach dem vermeintlichen Mitarbeiter
zu erkundigen. Der Fernwärmelieferant versicherte der Frau, dass sie
keinen Mitarbeiter geschickt hätten. Die 25-Jährige wies den
Unbekannten daraufhin an der Tür ab und meldete sich umgehend bei der
Polizei, um den Vorfall zu melden. Gegenüber den Beamten beschrieb
sie den vermeintlichen Heizungsableser als 40 bis 50 Jahre alt, von
normaler Statur und circa 1,80 m groß. Er hat ein südländisches
Erscheinungsbild. Er trägt dunkelbraune Haare und einen Bart. An
diesem Tag trug er ein schwarzes Basecap, einen schwarzen Pullover
sowie eine beigefarbene Hose.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der 0521-5450
entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Bielefeld | Publiziert durch presseportal.de.