POL-BOR: Bocholt – Widerstand bei Fahrradkontrolle

Bocholt (ots) – Mit einer Strafanzeige rechnen muss nun ein
28-jähriger Bocholter, der während einer Fahrradkontrolle in der
Samstagnacht Polizeikräfte angegangen hatte. Weil das Licht am
Fahrrad seiner Begleiterin (29, Bocholt) fehlte, hatte eine
Streifenwagenbesatzung sie gegen 01.10 Uhr auf der Meckenemstraße
angehalten.

Das passte dem unter Alkoholeinfluss stehenden Bocholter nicht und
er störte fortan die weiteren Maßnahmen in sehr aggressiver Form. Er
beleidigte die Beamten und drohte diesen schlussendlich auch Schläge
an. Zu körperlichen Auseinandersetzungen kam es nicht. Der
Aufforderung sich auszuweisen, kam der 28-Jährige nur sehr zögerlich
nach.

Das Ergebnis eines Alkoholtests lies bei dem renitenten Bocholter
auf einen Wert von 1,5 Promille schließen. Ihn erwartet ein
Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Danièl Maltese
Telefon: 02861-9002222
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Borken | Publiziert durch presseportal.de.