POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 02.01.2019 – Berichtigung –

Berg/Ravensburg (ots) – Berichtigung der nachfolgenden
Pressemeldung:

Entgegen der ursprünglich versandten Meldung (siehe unten) wird
von der Staatsanwaltschaft kein Sachverständiger hinzugezogen.

Schmidt

Pressemeldung von 17.27 Uhr Gemeinsame Pressemitteilung der
Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom
02.01.2019

Berg / Landkreis Ravensburg

Gegen Baum geprallt – Autofahrer tot

Tödliche Verletzungen hat sich ein Autofahrer in der Nacht zum
heutigen Mittwoch bei einem Verkehrsunfall auf der B32 bei Berg
zugezogen. Dieser hatte gegen 02.00 Uhr die Bundesstraße von Staig in
Richtung Weingarten befahren und war etwa 200 Meter nach der
Einmündung zur K 7952 nach einer Rechtskurve aus bislang unbekannter
Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Dort überfuhr er zunächst ein
Verkehrszeichen und prallte anschließend frontal gegen einen Baum.
Das Auto fing dabei Feuer und brannte völlig aus. Nachdem die
Freiwilligen Feuerwehren Weingarten und Fronreute den Brand gelöscht
hatten, konnte der Notarzt nur noch den Tod des Pkw-Lenkers
feststellen. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei dem
Fahrer um einen 22-jährigen Mann aus dem Landkreis Ravensburg. Auf
Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde zur Klärung der
genauen Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der
Einsatzmaßnahmen musste die Bundesstraße bis gegen 05.15 Uhr gesperrt
und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

Erster Polizeihauptkommissar Markus Sauter, Tel. 07531/995-1010

Oberstaatsanwalt Wolfgang Angster, Tel. 0751/806-1350

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Konstanz | Publiziert durch presseportal.de.