POL-NOM: Silvestereinsätze des Einsatz- und Streifendienst der PI Northeim

Northeim (ots) – Northeim (gro)

In der vergangenen Nacht hatte der Einsatz- und Streifendienst der
Polizeiinspektion Northeim aufgrund der Feierlichkeiten zum
Jahreswechsel mehrere Einsatzanlässe zu bearbeiten:

U.a. musste in drei Fällen aufgrund von Beschwerden über
Ruhestörungen eingeschritten werden. Die Verursacher wurden jeweils
zur Ruhe ermahnt.

In Wolbrechtshausen kam es gegen 00:40 Uhr bei einem Heckenbrand,
der vermutlich durch Feuerwerkskörper verursacht wurde, zu einer
körperlichen Auseinandersetzung in Form von Schlägen und Tritten
zwischen einem 54-Jährigen und einem einem 30-Jährigen. Entsprechende
Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurden eingeleitet.

In Katlenburg wurde gegen 03:40 Uhr ein Schwelbrand einer
Papiertonne festgestellt, der mittels mitgeführten Handfeuerlöscher
durch die Bematen/-innen gelöscht werden konnte. Sachschaden entstand
augenscheinlich nicht.

Gegen 21:30 Uhr wurde mitgeteilt, dass in der Verbotzszone der
Northeimer Innenstadt, am dortigen Kirchplatz, Pyrotechnik abgebrannt
werde. Die eingesetzten Beamten/-innen konnten den Verursacher, einen
46-jährigen Northeimer, ausfindig machen und die Personalien
feststellen. Er wurde eindringlich auf sein Fehlverhalten und die
daraus möglicherweise resultierenden Folgen hingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Northeim/Osterode | Publiziert durch presseportal.de.