IM-MV: Gemeinde Spantekow investiert in ihre Feuerwehr// Land unterstützt mit 150.000 Euro

Schwerin (ots) – Die Gemeinde Spantekow braucht ein neues
Löschfahrzeug und bekommt dafür auch finanzielle Hilfe vom Land.
Innenminister Lorenz Caffier übergab heute dem Bürgermeister der
Gemeinde Herrn Gerold Klien einen Bewilligungsbescheid über 150.000
Euro für die Anschaffung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs (HLF 20).
Es soll ein altes Fahrzeug ersetzen, das altersbedingt (Baujahr 1974)
erhebliche technische Mängel aufweist und kostenintensiv in Wartung
und Instandhaltung ist.

„Neben der Bekämpfung von Bränden müssen die Feuerwehren unseres
Landes immer häufiger zu Hilfeleistungs- und Rettungseinsätzen
ausrücken. Moderne Einsatztechnik ist bei diesen Aufgaben
unentbehrlich, denn die Angehörigen der Feuerwehren können Menschen
oft nur unter großer Gefahr für das eigene Leben retten. Die
Bereitstellung moderner Einsatzmittel dient deshalb dem Schutz der
Bevölkerung und der Einsatzkräfte gleichermaßen“, so der Minister. Er
dankte den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für
ihr ehrenamtliches Engagement. „Ein Fuhrpark, der den örtlichen
Verhältnissen und Einsatzschwerpunkten angepasst ist, ist in einer
Gemeinde genauso wichtig, wie das Ehrenamt“, betonte Lorenz Caffier.

Die Freiwillige Feuerwehr (FFw) Spantekow ist bisher als
Stützpunktfeuerwehr eingestuft, könnte aber zukünftig als Feuerwehr
mit besonderen Aufgaben bestimmt werden. Sie nimmt im Brandschutz
Aufgaben im Gemeindegebiet wahr, aber auch über die Gemeindegrenzen
hinaus. Die örtliche und überörtliche Technische Hilfeleistung wurde
bisher von den Freiwilligen Feuerwehren Krien, Samow und Anklam
übernommen. Diese soll zukünftig ebenfalls in den Aufgabenbereich der
FFw Spantekow übergehen, um die Feuerwehren der Nachbargemeinden zu
entlasten. Besondere Einsatzschwerpunkte bilden u.a. eine
Schweineaufzuchtstation, eine Mülldeponie sowie mehrere historische
Bauwerke, eine Schule und ein Kindergarten. Des Weiteren grenzen die
Bundesstraßen 199 im Norden und 197 im Osten an das Gemeindegebiet.

Mit derzeit rund 70 aktiven Kameradinnen und Kameraden ist die
Feuerwehr Spantekow gut aufgestellt und auch in der Jugendarbeit
aktiv.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Marion Schlender
Telefon: 0385/588-2003
E-Mail: marion.schlender@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern | Publiziert durch presseportal.de.