HZA-KA: Zoll stellt Drogen und Waffen am Busbahnhof Mannheim sicher

Karlsruhe (ots) –

In den frühen Morgenstunden des 18. Oktober wurde die
Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Karlsruhe auf dem
Gelände des Zentralen Omnibusbahnhofs in Mannheim fündig: Ein
23jähriger Mann führte bei seiner Einreise aus den Niederlanden in
seinem Rucksack eine Dose mit Kaffeepulver mit sich. Bei genauerem
Hinsehen entdeckten die Beamten darin jedoch versteckt insg. 9 g
Marihuana und 7 g Haschisch. Weiterhin kamen im Gepäck ein verbotenes
sog. „Butterflymesser“ sowie ein in Deutschland nicht zugelassenes
Pfefferspray zum Vorschein. Somit erweiterte sich der Tatvorwurf auf
einen bewaffneten Drogenschmuggel. Der Mann musste eine
Sicherheitsleistung für die zu erwartende Strafe hinterlegen und
konnte seine Reise anschließend fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Karlsruhe
Jens Sprenger
Telefon: 0721/3710-328
E-Mail: Jens.Sprenger@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Hauptzollamt Karlsruhe | Publiziert durch presseportal.de.