POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg




Konstanz (ots) –

Leutkirch im Allgäu

Wegen Missbrauchs von Notrufen ermitteln Beamte des Polizeireviers
Leutkirch gegen einen 30-Jährigen, der am heutigen Dienstagmorgen
gegen 01.00 Uhr einen Brandmelder in der Ottmannshofer Straße
einschlug und dadurch den Brandmeldealarm auslöste. Der Mann, der
beim Eintreffen der Rettungskräfte über Kopfschmerzen klagte und
Schmerztabletten verlangte, wurde an eine Notfallapotheke verwiesen.

Leutkirch im Allgäu

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Zwei leicht verletzte Personen sowie rund 10.000 Euro Sachschaden
sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 15.00 Uhr auf
der L 260 zwischen Leutkirch und Niederhofen. Ein 22-jähriger
Autofahrer überholte zwei vorausfahrende Fahrzeuge und wollte zudem
den Pkw einer 47-Jährigen überholen. Noch während des Überholvorgangs
wollte diese nach links in eine Wiesenzufahrt einbiegen, weshalb es
zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Die durch den Zusammenstoß
leicht verletzte Frau musste von hinzugerufenen Rettungskräften zur
ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der leicht
verletzte Mann benötigte keine ärztliche Behandlung an der
Unfallstelle. Der unbekannte Fahrer eines hinterherfahrenden
silbernen Kleinwagens sowie weitere Zeugen, die Angaben zum genauen
Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier
Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Leutkirch im Allgäu

Gartenhausaufbruch

Zwei Heranwachsende sowie ein 23-Jähriger wurden am Montag gegen
10.00 Uhr von Beamten des Polizeireviers Leutkirch auf frischer Tat
in einer aufgebrochenen Gartenhütte in der Kleingartenanlage am
Bahnhof vorläufig festgenommen. Die Beamten, die sich wegen
vergangener Einbrüche bei Ermittlungen in die Kleingartenanlage
begaben, weckten das Trio und brachte es zum Polizeirevier, wo es
nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt
wurde. Ob die Männer sich auch für die vergangenen Einbrüche
verantworten müssen, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Zwei leicht verletzte Personen forderte ein Verkehrsunfall am
Montag gegen 18.45 Uhr in der Tettnanger Straße. Zwei 17-jährige
Radfahrerinnen befuhren die Tettnanger Straße in Richtung
Weingartshof. An einem leichten Anstieg versuchte das eine Mädchen,
welches ein Pedelec fuhr, das andere Mädchen auf ihrem Rad zu
schieben. Hierbei verhakten sich die Lenker der beiden Fahrräder und
die Jugendlichen stürzten auf die Fahrbahn. Mit dem Rettungsdienst
wurden die beiden Radfahrerinnen ins Krankenhaus gebracht.

Horgenzell

Missachtung der Vorfahrt

Keine Verletzten, aber ein Sachschaden von rund 50.000 Euro ist
die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 11.00 Uhr auf der K
7971 zwischen Esenhausen und Danketsweiler. Eine aus Richtung
Gattenmühle kommende 62-jährige Renault-Fahrerin übersah einen
vorfahrtsberechtigten 63-jährigen VW-Fahrer, der die Kreisstraße aus
Richtung Esenhausen befuhr. Bei dem Aufprall wurde der 62-jährige
Autofahrer auf die Gegenfahrbahn abgewiesen und kollidierte mit dem
entgegenkommenden Audi eines 37-Jährigen. Dieser prallte infolge des
Zusammenstoßes nach rechts in eine Böschung, kippte auf die Fahrbahn
und blieb auf dem Dach liegen.

Berg

Verkehrsunfall

Etwa 16.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am
heutigen Dienstag gegen 06.30 Uhr an der Einmündung B 32 / K 7952.
Eine 19-Jährige bog mit einem VW-Passat nach rechts in die B 32 ein,
missachtete dabei die Vorfahrt eines herannahenden 37-Jährigen und
prallte in dessen Smart.

Wilhelmsdorf

Sachbeschädigung

Drei Wände der Grundschule am Wolfsbühl besprühte ein unbekannter
Täter zwischen Samstag, 15.00 Uhr und Montag, 06.00 Uhr mit blauem
und silberfarbenem Lackspray und verursachte dabei nicht
unerheblichen Sachschaden. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum
verdächtige Personen festgestellt haben oder sonst sachdienliche
Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten
Altshausen, Tel. 07584/9217-0, zu melden.

Bad Waldsee

Diebstahl

Eine rote Ledergeldbörse samt Inhalt erbeutete ein unbekannter
Täter, der am Sonntag zwischen 10.30 Uhr und 11.15 Uhr auf dem
Parkplatz Friedhof im Rotkreuzweg das linke Seitenfenster eines
geparkten VW Polo einschlug und hineingriff. Zeugen, die im
fraglichen Zeitraum verdächtige Personen festgestellt haben oder
sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim
Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/40430, zu melden.

Wangen im Allgäu

Sachbeschädigung

Etwa 600 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter, der
zwischen Donnerstag, 20.00 Uhr und Freitag, 08.00 Uhr die Glasscheibe
einer Eingangstür zu einem Gebäude in der Ravensburger Straße einwarf
oder eintrat. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen
festgestellt haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können,
werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu
melden.

Straub / Deggelmann

Tel. 07531/995-1015

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Konstanz | Publiziert durch presseportal.de.




Hinterlassen Sie eine Antwort.