POL-AK NI: Neue Räumlichkeiten für Studierende der Polizeiakademie Niedersachsen in der Friedrich-Fröbel-Schule

Schulhof und Eingangsbereich der Friedrich-Fröbel-Schule - Foto: © Polizeiakademie Niedersachsen

Nienburg (ots) –

Am 1. Oktober haben 286 und im April bereits 309 neue
Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter an der Polizeiakademie in
Nienburg ihr Studium begonnen. Aufgrund der steigenden
Studierendenzahlen suchte die Akademie für den Studienjahrgang im
April nach neuen Räumlichkeiten in der Nordertorschule und erneut für
weitere Studierende.

Seit dem 8. Oktober 2018 wird nunmehr der dritte Studienjahrgang,
bestehend aus acht Studiengruppen mit rund 200 Studierenden, in den
zusätzlich vom Landkreis Nienburg/Weser angemieteten Räumen der
Friedrich-Fröbel-Schule im Pestalozziweg 6 in Nienburg unterrichtet.

Insgesamt werden acht Hörsäle, ein Raum für Arbeitsgruppen, ein
Rechercheraum sowie fünf Schrank- bzw. Umkleideräume genutzt.
Vorgesehen sind zudem noch ein Studiensekretariat und ein
Dozentenzimmer. Die gesamte Nutzfläche beträgt rd. 1.500 qm.

Die Friedrich-Fröbel-Schule befindet sich im Nienburger Ortsteil
„Nordertor“ und liegt inmitten eines Wohngebietes. Die neuen
Unterrichtsräume sind ca. 1,5 km vom Hauptgebäude der Polizeiakademie
entfernt und sind gut für das Stammpersonal, die Dozentinnen und
Dozenten sowie für die Studierenden zu erreichen.

Insgesamt studieren aktuell rund 1.050 junge
Kommissaranwärterinnen und Kommissaranwärter in Nienburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeiakademie Niedersachsen
Pressestelle
Thomas Münch
Telefon: 05021 9778704
E-Mail: pressestelle@akademie.polizei.niedersachsen.de
http://www.pa.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiakademie Niedersachsen, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizeiakademie Niedersachsen | Publiziert durch presseportal.de.