BPOLI KLT: Verhaftung am Bahnhof Klingenthal

Klingenthal (ots) – Heute Nachmittag verhafteten Bundespolizisten
in Klingenthal einen 31-jährigen Mann aus dieser Stadt. Gegen ihn
besteht ein Haftbefehl des Amtsgerichts Aue, weil er zu einer
anberaumten Gerichtsverhandlung nicht erschien, wie die Beamten bei
der Kontrolle der Person und der Personalienabfrage im polizeilichen
Fahndungsbestand feststellten. Dem Angeklagten wird die unerlaubte
Einfuhr von Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Weil er bereits mehrfach wegen Verstößen gegen das
Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung trat, muss er nun bis zum
nächsten Hauptverhandlungstermin in Haft, wie ein Ermittlungsrichter
im Ergebnis einer sofortigen Vorführung entschied.

Die Einsatzkräfte überstellten ihn am frühen Abend der
Justizvollzugsanstalt Zwickau.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Klingenthal | Publiziert durch presseportal.de.