POL-OB: Achtung! Polizei fordert kein Bargeld – Betrüger gibt sich als Polizist aus

Im Visier von Trickbetrügern - Foto Polizei Oberhausen - Foto: © Polizeipräsidium Oberhausen



Oberhausen (ots) –

Aus aktuellem Anlass warnt die Oberhausener Polizei erneut vor der
Betrugsmasche falscher Polizist und sucht Zeugen.

Vor allem Senioren/Seniorinnen werden immer wieder gezielt von
Kriminellen mit den unterschiedlichsten Betrugsmaschen – vom
Enkeltrick – Wasserwerkern bis zum falschen Polizisten – unter Druck
gesetzt. Die Betrüger haben nur eines im Sinn – an Ihr Erspartes zu
kommen.

Helfen Sie uns und sprechen Sie mit Ihren Eltern/Großeltern und
sonstigen Verwandten über diese miese Betrugsmasche, damit diese
nicht wie im unten geschilderten Fall auch Opfer von Betrügern
werden.

Wieder einmal wurde eine alte Dame um ihr Erspartes betrogen. Ein
Betrüger, der sich am Telefon als „Kommissar Bach“ vorstellte,
erzählte der 86-jährigen Frau, dass am Mittwochnachmittag (10.10.)
zwei Einbrecher auf der Dienststraße festgenommen worden sind, die
zuvor Geld in Falschgeld getauscht haben. Da nicht ausgeschlossen
werden kann, dass auch ihr Geld ausgetauscht worden war, sollte sie
ihre Barschaft zwecks Überprüfung an einen Polizisten übergeben.

Gutgläubig händigte die Seniorin ein paar Stunden später – um 17
Uhr – ihr Erspartes an den angekündigten angeblichen „Polizisten“
aus.

Als bei ihr nach der Geldübergabe Zweifel aufkammen, erkundigte
sie sich über den Notruf 110 bei der echten Polizei über den
angeblichen Polizisten. Dort erfuhr sie leider, dass sie Opfer einer
perfiden Betrugsmasche geworden war.

Die Polizei rät Betroffenen ähnlicher Anrufe oder auch an
Haustüren auf alle Fälle misstrauisch zu bleiben und keine Auskünfte
zu Vermögen oder sonstigen Daten zu geben, selbst wenn der Anrufer
behauptet Polizist oder eine andere Amtsperson zu sein.

Zeugen gesucht! Wer hat den Geldabholer gesehen? Ist er in ein
Auto eingestiegen?

Dieser wird wie folgt beschrieben: schlank, 165 – 175 cm groß,
etwa 30 Jahre alt und sprach deutsch. Bekleidet war er mit einem
weißem Pullover, Jeans und einer Mütze.

Hinweisgeber melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 21 unter
der Rufnummer:0208-8260 oder per E-Mail
poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizeipräsidium Oberhausen | Publiziert durch presseportal.de.




Hinterlassen Sie eine Antwort.