POL-HL: PD Ratzeburg-PD Lübeck, Bad Oldesloe, Schützenstraße / Polizeieinsatz mit Schusswaffengebrauch -22-jähriger verstirbt-Folgemeldung

Lübeck (ots) – Am heutigen Sonntag (07.10.) kam es um 11.25 Uhr in
Bad Oldesloe im Bereich der Schützenstraße, zu einem Polizeieinsatz,
bei dem ein Beamter die Schusswaffe einsetzte. Infolge der Schussgabe
wurde ein 22-jähriger in Bad Oldesloe aufhältiger Obdachloser, derart
verletzt, dass er noch an dem Ereignisort verstarb.

Über Notruf war der Polizei zuvor gemeldet worden, dass sich im
Bereich der Schwimmhalle in Bad Oldesloe eine Person mit einem Messer
in der Hand aufhalten würde. Als die alarmierten Polizisten (zwei
Streifenwagen aus Bad Oldesloe und eine weitere
Streifenwagenbesatzung aus Bargteheide) dort eintrafen, trafen sie
die Person nicht an. Gut 300 Meter weiter entfernt konnte im Rahmen
der Suche eine Besatzung den gesuchten Mann antreffen.

Es kam zu einem Schusswaffengebrauch. Dabei wurde der 22-jährige
Deutsche derart verletzt, dass er noch vor Ort verstarb.

Die Lübecker Staatsanwaltschaft, das Kommissariat 1 und die
Spurensicherung (K 6) der Bezirkskriminalinspektion Lübeck,
ermitteln. Sie werden von der Schutz- und Kriminalpolizei aus der
Polizeidirektion Ratzeburg unterstützt.

Am Ereignisort wurde unter anderem ein Messer mit einer
Klingenlänge von 18 cm aufgefunden und sichergestellt.

Zu den weiteren Ermittlung sowie den Sachverhaltsablauf werden zum
jetzigen Zeitpu nkt keine weiteren Angaben gemacht – sie sind
Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen.

Die Öffentlichkeitsarbeit wird von der Pressestelle der
Polizeidirektion Lübeck übernommen. Das Büro ist zurzeit besetzt. Ein
weiterer Pressesprecher befindet sich in Bad Oldesloe auf der
dortigen Dienststelle des Polizeireviers Bad Oldesloe im Berliner
Ring.

Pressebüro PD Lübeck: 0451-131-2004, PHK Dierk Dürbrook, heute,
07.10.18, bis 19:30 Uhr. Pressesprecher PD Lübeck beim PR Bad
Oldesloe vor Ort, PHK Stefan Muhtz, heute, 07.10.18, bis 19:30 Uhr.
für Kamera-O-Töne

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Textverantwortlich: Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Polizei_n
ode.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Lübeck | Publiziert durch presseportal.de.