POL-RE: Recklinghausen: Rollerfahrerin auf der Westfalenstraße geschnitten und gestürzt – Transporterwagenfahrer fährt weiter

Recklinghausen (ots) – Eine 55-jährige Rollerfahrerin aus Bochum
ist am Samstag um 14:36 Uhr von einem Transporterwagenfahrer
geschnitten worden und anschliessend gestürzt. Die Rollerfahrerin
befuhr den Schutzstreifen für Radfaher auf der Westfalenstraße und
beabsichtigte an der Einmündung zur Salentinstraße weiter geradeaus
auf der Westfalenstraße zu fahren. Der Transporterwagenfahrer wollte
von der Westfalenstraße nach rechts in die Salentinstraße abbiegen.
Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste die Rollerfahrerin
ausweichen und stürzte hierbei. Durch den Sturz zog sie sich
Verletzungen an der linken Körperseite zu. Sie wird selbstständig
einen Arzt aufsuchen. Der Fahrer war etwa 25 bis 30 Jahre alt und von
schlanker Gestalt. Bei dem Fahrzeug handellte es sich um einen
Transporter in der Größe eines VW Bullis oder ähnlichem. An der
Seitenwand des Transporters sollen mehrere Aufkleber in Form von
hellen Strichen angebracht sein. Der Fahrer des Transporters und
Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat unter
08002361 111 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Leitstelle
Jens Wilke
Telefon: 02361/55-2979
Fax: 02361/55-2990
E-Mail: re.lst@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Recklinghausen | Publiziert durch presseportal.de.