POL-E: Essen/Mülheim an der Ruhr: Segelflugzeug stürzt auf Messeparkplatz – Pilot vor Ort verstorben – Kriminalpolizei und Bundesamt für Flugsicherung ermitteln

Essen (ots) – 45149 E-Haarzopf/45470 MH-Raadt: Heute (30.
September) gegen 14:50 Uhr meldeten in etwa 40 Passanten den
Leitstellen von Polizei und Feuerwehr ein abgestürztes Flugzeug auf
dem Messeparkplatz P 10 nahe des Flughafens Essen/Mülheim an der Ruhr
(Lilienthalstraße). Polizeibeamte und Rettungskräfte aus den Städten
Essen und Mülheim an der Ruhr machten sich augenblicklich auf den Weg
zum Einsatzort. Währenddessen versuchten die Passanten das
abgestürzte Segelflugzeug zu sichern und den Piloten aus dem Flugzeug
zu bergen. Dies gelang jedoch erst mit dem Eintreffen der
Rettungskräfte. Noch vor Ort verstarb der Pilot. Es kam zu keinen
weiteren Verletzten. Alarmierte Seelsorger kümmerten sich um die
Zeugen des Vorfalls. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen
aufgenommen. Noch ist unklar, wie es zu dem folgenschweren Unfall
kommen konnte. Zur Unterstützung wurden Spezialisten der
Flugsicherheit informiert. Die Ermittlungen dauern an. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Essen | Publiziert durch presseportal.de.