POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der A24

Rostock (ots) – Am 23.09.18 gegen 14.20 Uhr kam es auf der BAB 24
in Höhe Dodow in Richtung Berlin zu einem schweren Verkehrsunfall.
Ein Audi Q3 aus Sachsen befuhr die BAB 24 in Richtung Berlin. In Höhe
des Unfallortes kam das Fahrzeug aus unbekannter Ursache nach rechts
von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Graben, wo er
auch zum Stand kam. Der 47-jährige Fahrer und die 46-jährige
Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt und mittels RTW ins
Krankenhaus Hagenow verbracht. Durch herumfliegende Teile wurde ein
anderer PKW Mercedes aus Hamburg auf der Überholspur leicht
beschädigt. An beiden PKW und den Anlagen der Autobahnmeisterei
entstand ein Sachschaden von ca. 28000,- Euro. Zur Unfallaufnahme und
Bergung der Personen und des Fahrzeuges kam es zu leichten
Behinderungen.

G. Radszuweit
Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Stolpe

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Rostock | Publiziert durch presseportal.de.