POL-OS: Osnabrück/ Bramsche Unter Drogeneinfluss auf der Autobahn unterwegs




Osnabrück/ Bramsche (ots) – Am Sonntagmorgen konnten Beamte der
Autobahnpolizei Osnabrück gegen 5.20 Uhr auf der A 1, hinter der
Auffahrt Bramsche in Richtung Norden, auf dem Standstreifen einen
unbeleuchteten schwarzen VW Fox feststellen. Der Fahrer schlief und
war nur schwer wach zu bekommen. Er wirkte verwirrt und die
Polizisten hatten den Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen
stand. Dieser Verdacht bestätigte sich nach einer Überprüfung.
Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 30-Jährige keinen Führerschein
hatte, dass das Auto in Herford gestohlen worden war, dass der Mann
im Umkreis von 50 km von Herford einen Tankbetrug an einer
Aral-Tankstelle begangen hatte und sich in der Nacht zuvor schon eine
Verfolgungsfahrt im Bereich Herford mit der Polizei geliefert hatte.
Dem 30-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Aufgrund seines
Zustandes wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw wurde
sichergestellt und mußte abgeschleppt werden. Die Beamten der
Autobahnpolizei dürften noch längere Zeit mit den Ermittlungen um
diesen Fall zu tun haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Anke Hamker
Telefon: 01520 9399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Osnabrück | Publiziert durch presseportal.de.




Hinterlassen Sie eine Antwort.