WSPI-OLD: Die Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg informiert jetzt auch über Twitter

Oldenburg (ots) –

Bereits seit September 2016 twittert die Polizeidirektion
Oldenburg über den Kanal @Polizei_OL. Auf bislang insgesamt sieben
Kanälen twittern die einzelnen Polizeiinspektionen über Ereignisse in
ihrer Region, nun auch die Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg,
die seit dem 01. Januar 2016 der Polizeidirektion Oldenburg angehörig
ist. „Der Startschuss für den eigenen Twitter-Account der
Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg (WSPI OL) ist am 22. August
2018 über den Kanal @Wasserschutz_NI gefallen“ teilt Georg Tramontin,
Pressesprecher der Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg mit.
„Neben unseren Pressemitteilungen, die für jede Bürgerin und jeden
Bürger im Presseportal veröffentlicht werden, erweitern wir bei
besonderen polizeilichen Lagen das Informationsangebot. Auch möchten
wir den Kanal nutzen, um den Bürgerinnen und Bürgern die
Vielfältigkeit unserer Aufgaben aufzuzeigen und mit Bildern zu
untermalen.“ Der Leiter der Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg,
Polizeidirektor Jörg Beensen ergänzt: „Ziel ist es, eine direkte
Kommunikation in den sozialen Medien aufzubauen und den
interessierten Follower mit nützlichen Informationen rund um die
Wasserschutzpolizei Niedersachsen zu versorgen.“

www.twitter.com/Wasserschutz_NI

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeiinspektion
Pressestelle
Telefon: +49 441 790 7815
Mobil: +49 170 3371986
E-Mail: pressestelle@wspi.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg | Publiziert durch presseportal.de.