POL-WI-KvD: Brand in der Helenenstraße mit hohem Sachschaden




Wiesbaden (ots) – Bei einem Brand in einer Garage sind am
Sonntagnachmittag zwei Autos in der Helenenstraße zu Schaden
gekommen. Insgesamt entstand durch das Feuer und daraus
resultierender Rußentwicklung ein Gesamtschaden in Höhe von rund
150000 Euro an den Autos und dem Gebäude. Des Weiteren wurden
angrenzend geparkte PKW durch Ruß- und Rauchanhaftungen in
Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt. Anwohner
meldeten um kurz vor halb Vier Knall- und vermeintliche
Explosionsgeräusche aus einem Hinterhof in der Helenenstraße. Der
Brandort konnte zügig durch die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr
und Polizei in einer Garage lokalisiert werden. Aus bisher
ungeklärter Ursache waren zwei PKW in Brand geraten und wurden völlig
zerstört. Der Brandherd konnte durch die Feuerwehr zügig unter
Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude
verhindert werden. Der Brandort musste wegen der Löscharbeiten
großräumig abgesperrt werden. Hierdurch kam es zu
Verkehrsbehinderungen in der Bleichstraße und in der Schwalbacher
Straße. Die Anwohner wurden aufgefordert wegen der massiven
Rauchentwicklung Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die
Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Knauf, PHK & KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2132
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen | Publiziert durch presseportal.de.




Hinterlassen Sie eine Antwort.