POL-SE: Tangstedt (Kreis Pinneberg) – Tödlicher Verkehrsunfall

Bad Segeberg (ots) – Heute ist es vermutlich in den frühen
Morgenstunden zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem die
Fahrerin ihren Verletzungen erlegen ist.

Näheres ist der Pressemitteilung des Kreisfeuerwehrverbandes unter
nachstehendem Link unmittelbar zu entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/22179/4028014

Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte eine 26-Jährige mit ihrem
Smart die Dorfstraße aus Richtung Hasloh kommend in Richtung
Tangstedt befahren haben. Aus bislang unbekannter Ursache kam der
Wagen nach rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen einen
Baum. Das Auto kam in einem Weidezaun zum Stehen. Der Unfallort
befindet sich ungefähr einen Kilometer hinter Hasloh.

Bei dem Unfall zog sich die Norderstedterin tödliche Verletzungen
zu.

Ein vorbeikommender Zeuge hatte gegen 03:20 Uhr Trümmerteile auf
der Fahrbahn festgestellt und daraufhin den verunfallten Wagen
bemerkt.

Die genaue Unfallzeit ist daher unklar. Die Beamten zogen zur
Klärung der Unfallursache einen Sachverständigen hinzu. Hinweise auf
ein Fremdverschulden liegen bislang nicht vor.

Entsprechend sucht die Polizei nach Zeugen, die während der Nacht
auf der Kreisstraße 6 zwischen Hasloh und Tangstedt unterwegs waren
und Angaben zum Unfall machen können.

Hinweise nehmen die Ermittler der Polizei Rellingen unter 04101
4980 entgegen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: Lars.Brockmann@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Bad Segeberg | Publiziert durch presseportal.de.