FW Sankt Augustin: Person aus Sieg gerettet

Sankt Augustin (ots) – Um 15:10 Uhr am Samstag Nachmittag wurde
die Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin sowie die Feuerwehren aus
Siegburg und Hennef sowie der Rettungsdienst an die Siegbrücke Bonner
Straße zwischen Siegburg und Sankt Augustin alarmiert. Dort wurde
gemeldet, dass eine Person im Wasser war und Hilfe benötigte. Auch
die Wasserrettungseinheiten der DLRG und ein Rettungshubschrauber
wurden alarmiert.

Kräfte der Feuerwehr Siegburg und Kameraden der Feuerwehr
Königswinter, die zufällig in der Nähe waren, sicherten eine
männliche Person und übergaben sie dem Rettungsdienst. Zuvor hatte
ein Bürger einen ersten Rettungsversuch gestartet und dann oben an
der Straße an der Bonner Straße versucht Hilfe zu holen. Dabei stieß
er auf die Kameraden aus Königswinter.

Die gerettete Person war augenscheinlich nicht schwer verletzt,
wurde durch den Rettungsdienst jedoch in ein Krankenhaus verbracht.

Zwischenzeitlich wurde vermutet, dass eine zweite Person in der
Sieg sei. Deshalb wurde die Personensuche fortgesetzt. Die Sieg wurde
zu Wasser und an Land bis zur Siegbrücke der A59 in Menden abgesucht.
Der Verdacht bestätigte sich jedoch glücklicher Weise nicht.

Allein von der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin waren unter
der Leitung des stv. Leiters der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor
Sascha Ziegenhals, ca. 75 Einsatzkräfte im Einsatz an der Sieg.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin
Pressesprecher
Sascha Lienesch
Mobil: 0178 / 286 78 79
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-sankt-augustin.de

Herzlich Willkommen

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin | Publiziert durch presseportal.de.