POL-GT: Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt

Gütersloh (ots) – Gütersloh (HB) Am 07.06.18, gegen 15:30 Uhr
ereignete sich im Ortsteil Spexard ein Verkehrsunfall, bei dem ein
45-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde.

Ein 58-jähriger LKW-Fahrer aus Gütersloh befuhr mit einem
Sattelzug die Verler Straße stadteinwärts und wollte nach rechts in
die Straße Am Hüttenbrink abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß
mit dem Radfahrer, der den parallelen Radweg in gleicher Richtung
befuhr und die Straße Am Hüttenbrink überqueren wollte um weiter
stadteinwärts zu fahren.

Der aus Gütersloh stammende Radfahrer, der einen Fahrradhelm trug,
wurde von dem LKW überrollt und schwer verletzt. Nach notärztlicher
Behandlung vor Ort wurde er mit dem Rettungshubschrauber in eine
Spezialklinik nach Bielefeld geflogen. Nach Auskunft der behandelnden
Ärzte besteht Lebensgefahr.

Die Verler Straße musste für ca. zwei Stunden teilweise komplett
gesperrt werden.

Während der Rettungsarbeiten machte ein Schaulustiger mit seinem
Handy Aufnahmen von dem Verletzten. Sein Handy wurde beschlagnahmt.
Gegen den 49-Jährigen aus Gütersloh wurde eine Strafanzeige
gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Gütersloh | Publiziert durch presseportal.de.