POL-KI: 180605.4 Kiel: Beamte der Polizeidirektion Kiel üben das Vorgehen bei lebendsberohlichen Einsatzlagen. Einladung für Medienver

Kiel (ots) – Am Mittwoch, 06.06.2018, in der Zeit von 09:00 bis
16:00 Uhr übt das Führungspersonal des täglichen Streifendienstes und
der Einsatzleitstelle gemeinsam mit Kräften des Rettungsdienstes auf
dem Ostufer das taktische Vorgehen in lebensbedrohlichen
Einsatzlagen. Sondereinsatzkräfte kommen an diesem Tag nicht zum
Einsatz.

Nach Abschluss der Übungsszenarien (gegen 14:00 Uhr) haben
Vertreter der Medien die Möglichkeit, Statements von der
Behördenleitung der Polizeidirektion Kiel und von Übungsleitern
bezüglich des Zwecks und des Ausgangs der Übung zu erhalten.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Anwesenheit während
der einzelnen Übungsszenarien nicht möglich ist.

Die Aufnahme von bewegten Bildern auf dem Übungsgelände ist von
Seiten des Betreibers der Liegenschaft nicht gestattet. Fotos sind in
einem ausgewiesen Bereich erlaubt.

Eine Betreuung auf dem Gelände findet durch Mitarbeiter der
Pressestelle der Polizeidirektion Kiel statt.

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, sich bis Mittwoch,
11:30 Uhr bei der Pressestelle unter 0431-1602010 anzumelden. Spätere
Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Kiel | Publiziert durch presseportal.de.