POL-OLD: +++ Polizeidirektor Bernd Kittelmann von Polizeipräsident Johann Kühme in den Ruhestand verabschiedet +++ Polizeidirektor Thomas Kues übernimmt die Leitung der Polizeiinspektion Diepholz +++

Oldenburg (ots) –

Am Mittwoch, 25. April 2018, wurde der Leiter der
Polizeiinspektion Diepholz, Polizeidirektor Bernd Kittelmann, im
Rahmen einer Feierstunde im Beisein seiner Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter sowie zahlreichen Ehrengästen von Polizeipräsident Johann
Kühme nach fast 42-jähriger Tätigkeit im öffentlichen Dienst in den
Ruhestand verabschiedet.

Bernd Kittelmann wurde am 13.09.1976 in den Dienst der Polizei
Niedersachsen eingestellt und absolvierte seine Grundausbildung an
der Landespolizeischule in Hann.Münden. Bis 1986 arbeitete er bei der
Landesbereitschaftspolizei Niedersachsen und bei der
Landespolizeischule sowie in der Bezirksregierung Hannover in
unterschiedlichsten Verwendungen.

Es folgte dann die Bewerbung und das Studium für den höheren
Vollzugsdienst bei der Schutzpolizei. 1989 wurde Bernd Kittelmann zum
Polizeirat befördert.

In späteren Jahren übernahm Bernd Kittelmann von 1989 bis 2000 als
Fachbereichsleiter und Lehrkraft an der Landespolizeischule
Niedersachsen Verantwortung und war später Leiter der
Aufstiegsausbildung zum gehobenen Dienst und unterstützte im Jahr
2000 den EXPO-Einsatz in Hannover. Danach folgten weitere
Verwendungen mit Führungsverantwortung u.a. als Leiter des 1. PK in
Göttingen sowie die Dezernatsleitung 13 in der Polizeidirektion
Göttingen, bevor es ihn in die Polizeidirektion Oldenburg zog und er
dort im Jahr 2006 die Leitung der Polizeiinspektion Diepholz
übernahm.

Der Abschied aus dem aktiven Dienst fiel Bernd Kittelmann sichtbar
schwer. Polizeipräsident Johann Kühme dankte ihm für seine besondere
Einsatzbereitschaft, seine „empathische, dem Menschen zugewandte Art“
sowie für seine Verlässlichkeit.

„Ich danke Dir für deine jahrelange, durch Menschlichkeit und
Fürsorge für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Bürgerinnen
und Bürger geprägte, erfolgreiche Arbeit hier in Diepholz.“, sagte
Polizeipräsident Kühme bei der Verabschiedung.

Zum Abschied wünschte Polizeipräsident Johann Kühme dem
begeisterten Jäger alles Gute für die Zukunft und mehr Zeit mit
seinen Enkelkindern und seiner Familie.

Im Anschluss an die Verabschiedung wurde Polizeidirektor Thomas
Kues im Rahmen dieses offiziellen Empfangs in sein neues Amt als
Leiter der Polizeiinspektion Diepholz durch Polizeipräsident Johann
Kühme eingeführt.

Bei der Rede zur Amtseinführung betonte der Polizeipräsident die
langjährige Erfahrung, die Thomas Kues für das Amt des
Inspektionsleiters in Diepholz mitbringt: Der Polizeidirektor hat
zuvor im Stab der Polizeidirektion Oldenburg gearbeitet und hat
bereits viele Facetten und Arbeitsbereiche und vor allem auch
Führungsverantwortung in den verschiedensten Funktionen kennenlernen
dürfen.

Für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Verantwortlichen der
unterschiedlichsten Behörden und Organisationen dürfte der
Polizeidirektor zudem kein Unbekannter sein. Thomas Kues war bereits
viele Jahre Leiter des Polizeikommissariats Weyhe und Leiter des
Zentralen Kriminaldienstes in Diepholz.

Thomas Kues lebt gemeinsam mit seiner Ehefrau, ebenfalls
Polizeibeamtin, und seinen beiden erwachsenen Kindern in
Bruchhausen-Vilsen.

„Ich bin davon überzeugt, dass die Polizeiinspektion Diepholz bei
Thomas Kues in guten Händen ist.“, so Polizeipräsident Johann Kühme.
Er folgerte: „Er bringt durch seine jahrelange Führungserfahrung sehr
gute Voraussetzungen für diese Funktion mit und ist zudem auch noch
selbst Bürger dieses Landkreises.“

Zu den Gratulanten gehörten neben Johann Kühme zahlreiche weitere
Gäste verschiedener kommunaler Behörden, der Politik, der Justiz und
der Polizei.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Uta-Masami Bley
Polizeidirektion Oldenburg
Pressestelle
Theodor-Tantzen-Platz 8
26122 Oldenburg
Tel.: 0441/799-1043/-1041/-1045
E-Mail: pressestelle@pd-ol.polizei.niedersachsen.de
Homepage: www.polizei-oldenburg.de

Original-Content von: Polizeidirektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Oldenburg | Publiziert durch presseportal.de.