FW-MK: Brennender Hochdruckreiniger löscht sich selbst

Iserlohn (ots) – Mitarbeiter eines Firmengebäudes am Rombrocker
Bach meldeten der Feuerwehr um 04:09 Uhr eine Rauchentwicklung im
Bereich der Fahrzeug- und Pakethalle. Zwei Trupps gingen unter
Atemschutz mit einem C-Rohr vor und fanden im Bereich der
Fahrzeughalle ein verbranntes und rauchendes
Hochdruckreinigungsgerät. Durch den Brand wurde die Wasserleitung
beschädigt, was dazu führte, dass durch das austretende Wasser der
Brand selbstständig gelöscht wurde. Ein größerer Brandschaden wurde
so definitiv verhindert. Durch die Einsatzkräfte wurde der Bereich
kontrolliert. Anschließend wurde das Gebäude mit einem
Überdrucklüfter entraucht. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach
knapp einer Stunde war der Einsatz beendet. Im Einsatz waren der
Löschzug der Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst und die Löschgruppe
Sümmern der Freiwilligen Feuerwehr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Detlef Rutsch
Telefon: 02371 / 806 – 6
E-Mail: pressestelle-feuerwehr@iserlohn.de
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Iserlohn | Publiziert durch presseportal.de.