FW-EN: Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag

Das Feuer war schnell unter Kontrolle. - Foto: © Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld

Breckerfeld (ots) –

Datum: 10.04.2018/
Uhrzeit: 21:14 Uhr/
Dauer: ca. 105 Minuten/
Einsatzstelle: Am Heider Kopf/
Einheiten: Löschzug Breckerfeld, Löschgruppe Delle, Löschgruppe
Zurstraße/ Rettungswagen (RTW)/ Polizei/

Bericht (hb): Die Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Breckerfeld
wurde am Dienstagabend um 21:14 Uhr zur Straße Am Heider Kopf
alarmiert.
Der Bewohner eines Einfamilienhauses meldete der Feuerwehr einen
Schwelbrand in einer Unterverteilung im Keller.
Die Erkundung ergab, dass die Unterverteilung nicht brannte, der
Dachstuhl jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach durch einen
Blitzeinschlag in Brand geraten war.
Der Bewohner wurde sofort in Sicherheit gebracht. Durch die sofortige
Brandbekämpfung über die Drehleiter und durch einen Atemschutztrupp
im Innern konnte schnell Feuer aus gemeldet werden.
Die Einsatzstelle wurde nach Abschluss der Löscharbeiten mit einer
Wärmebildkamera kontrolliert und an die Polizei übergeben.

Der zuständige Energieversorger schaltete das Haus strom- und
wasserlos. Aufgrund dessen und aufgrund des teilweise geöffneten
Dachs ist das Haus vorübergehend unbewohnbar. Der Bewohner kommt bei
Nachbarn unter. Verletzt wurde niemand.

Während des Einsatzes meldete sich ein weiterer Anwohner der Straße
bei den Einsatzkräften mit dem Hinweis, dass es in seinem
Hausanschlussraum verschmort riechen würde. Der Raum wurde mit einer
Wärmebildkamera kontrolliert. Auch hier hatte der Blitzeinschlag
Schaden angerichtet. Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren
allerdings nicht notwendig.

Mit Ankunft an der Feuer- und Rettungswache endete der Einsatz nach
Herstellung der Einsatzbereitschaft gegen 23:00 Uhr.

*** Bitte beachten Sie das mitgesendete Bildmaterial. Dieses darf
unter Angabe „Foto: Feuerwehr Breckerfeld“ zweckgebunden für die
Publikation der vorstehenden Pressemitteilung verwendet werden. Jede
weitere Verwendung für redaktionelle Zwecke bedarf unserer
schriftlichen Genehmigung. ***

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld
Pressestelle
Hendrik Binder
Telefon: 0151 223 588 38
E-Mail: hendrik.binder@feuerwehr.breckerfeld.de
www.feuerwehr.breckerfeld.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld | Publiziert durch presseportal.de.