FW-EN: Mittelbrand: Abhang brannte in der Berliner Straße und drohte auf Wohnhäuser überzugreifen – Feuerwehr löschte mit 2 C-Rohren

Ein Abhang brannte an der Berliner Straße - Foto: © Feuerwehr Herdecke

Herdecke (ots) –

Die Freiw. Feuerwehr rückte am Sonntag um 13:54 in die Berliner
Straße zu einem Flächenbrand aus. Auf der Anfahrt konnte schon eine
leichte Rauchentwicklung erkannt werden. Mehrere Anrufer hatten den
Brand per Notruf gemeldet.

Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte ein Abhang mit starker
Rauchentwicklung. Der Brand – drohte oberhalb – auf zwei
Mehrfamilienhäuser überzugreifen. Bewohner hatten bereits vergeblich
mit Wassereimern versucht den Brand zu löschen.

Zwei Trupps unter Atemschutz nahmen sofort die Brandbekämpfung mit
zwei C-Rohren an dem Steilhang auf. Zwischen den Gebäuden und dem
Hang wurde eine Riegelstellung aufgebaut. Das Übergreifen wurde somit
auf die Gebäude verhindert. Die Wasserversorgung wurde aus einem
Hydranten sichergestellt. Nach massivem Wassereinsatz konnte nach 30
Minuten „Feuer aus“ gemeldet werden. Abschließend erfolgte eine
Kontrolle mit einer Wärmebildkamera. Die Arbeiten waren für die
ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen aufgrund der Temperaturen sehr
kräftezehrend.

Für den Einsatz musste die Berliner Straße komplett gesperrt
werden. Ein Löschzug war 90 Minuten für den Mittelbrand im Einsatz.
Die Brandursache ist unbekannt.

Bildquelle: Bernd Elberfeld.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Feuerwehr Herdecke | Publiziert durch presseportal.de.