FW-BN: Wasserrettung an der Sieg – Hund machtlos gegenüber der Strömung

Symbolbild Feuerwehr Bonn - Foto: © Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn

Bonn (ots) –

Bonn- Schwarzrheindorf / Naturschutzgebiet Siegmündung – Höhe
Ausfluglokal Siegfähre, 08.04.2018, 15:13 Uhr –

Am Sonntagnachmittag (08.04.2017) meldeten Anrufer über Notruf
der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst einen herrenlosen
Hund, der hilflos in der Mitte des Siegstromes, treiben würde.
Aufgrund der doch starken Strömung und des augenblicklichen
Wasserstand der Sieg – in Höhe des Ausfluglokals- wurde der Hund vor
Eintreffen der Feuerwehr sehr schnell weiter Flussabwärts, getrieben.
Seitens der Feuerwehr wurden augenblicklich umfangreiche Maßnahmen
mit Booten zur Rettung des Tieres eingeleitet. Im Bereich des
ruhigeren Teils der Sieg konnte der Hund dann mit einem speziellen
Schnelleinsatzboot der Feuerwehr entkräfte von den Rettungskräften
aufgenommen werden und wohlbehalten der Hundehalterin übergeben
werden.

An dieser Stelle möchte die Feuerwehr darauf hinweisen, dass von
fließenden Gewässern immer eine Gefahr (Strömungen, Untiefen etc.)
ausgeht. Dann sind nicht nur Personen sondern auch Tiere, wie in
diesem Fall schnell auf heimtückische Art und Weise gefährdet.

Im Einsatz waren ca. 10 Einsatzkräfte der Feuerwache 2 der
Berufsfeuerwehr Bonn, sowie des Führungsdienstes.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn
Führungsdienst
Thorsten Heck
Telefon: +49 228 7170
www.bonn.de/@feuerwehr-und-rettungsdienst

Original-Content von: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn | Publiziert durch presseportal.de.