HZA-DD: Kontrollen auf der Bundesautobahn 17/ Das Hauptzollamt Dresden führte am 13. März 2018 auf dem Parkplatz Nöthnitzgrund an der BAB 17 in Zollkontrollen durch.




Dresden (ots) – Das Hauptzollamt Dresden führte am 13. März 2018
in der Zeit von 07:00 bis 15:00 Uhr auf dem Parkplatz Nöthnitzgrund
an der BAB 17 in Fahrtrichtung Dresden Zollkontrollen durch. Der
Schwerpunkt der Kontrollen, in die auch das Bundesamt für
Güterverkehr und das Autobahnpolizeirevier Dresden eingebunden waren,
lag auf der Überprüfung von Fernreisebussen. Dabei führten die
Beamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit bei Fahrern und Beifahrern
Kontrollen auf der Grundlage des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes
durch. Durch die Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes
Dresden wurden Fahrgäste und Reisegepäck kontrolliert. Dabei kamen
auch ein mobiles Röntgenfahrzeug (ScanVan) sowie Rauschgiftspürhunde
zum Einsatz. Im Verlauf der Kontrollen vollstreckten die Zöllner
direkt vor Ort über 2.100 Euro für durch ausländische Kraftfahrer
geschuldete Umsatz- und Kfz- Steuer. In zwei Fällen wurden durch den
Einsatz der Rauschgiftspürhunde kleinere Mengen an Rauschgift
gefunden, die in den Reisebussen versteckt waren. Durch das Bundesamt
für Güterverkehr wurden insgesamt 20 Fahrzeuge beanstandet und
Sicherheitsleistungen bzw. Verwarngelder in Höhe von mehr als 1.400
Euro erhoben. Die Landespolizei leitete in sechs Fällen
Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die StVO sowie die StVZO ein.
Insgesamt wurden fast 70 LKW und Fernbusse der gemeinsamen Kontrolle
unterzogen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dresden
Pressesprecherin
Heike Wilsdorf
Telefon: 0351-8161-1044
E-Mail: presse.hza-dresden@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dresden, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Hauptzollamt Dresden | Publiziert durch presseportal.de.




Hinterlassen Sie eine Antwort.