POL-HL: OH_Fehmarn / Vom qualmenden Rauchmelder und einer illegalen Cannabisaufzuchtsstation /




Lübeck (ots) – Am Samstagabend (10.03.2017) rückten Beamte der
Polizeistation Fehmarn und der Feuerwehr zu einem Einsatz mit
ausgelöstem Rauchmelders aus. Vor Ort endeckten die Einsatzkräfte
nicht nur einen qualmenden Sicherungskasten sondern auch eine
Cannabisaufzuchtsanlage.

Gegen 19:15 Uhr teilte eine Anwohnerin aus Fehmarn der Polizei
mit, dass sie den Rauchmelder des Nachbarn hörte. Die eingesetzten
Kräfte der Feuerwehr stellten fest, dass ein Vorschaltgerät des
Sicherungskasten schmorte und stark qualmte. Beim Betreten der
Wohnung fanden die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr keine
gefährdeten Personen, entdeckten jedoch zufällig eine kleine
Aufzuchtsanlage von Cannabispflanzen. Es handelte sich um 92
Cannabispflanzen (50cm hoch) in Töpfen mit einer professionellen
Beleuchtung, Belüftung und Bewässerung. Die Kriminalpolizei Oldenburg
stellte die Cannabispflanzen und das gesamte Equipment sicher. Ein
strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen den 27-jährigen
Mitbewohner wegen illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln wurde
eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
Vanessa Gräfin von Hahn
Polizeidirektion Lübeck
Polizeidirektion Lübeck Pressestelle
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Lübeck | Publiziert durch presseportal.de.




Hinterlassen Sie eine Antwort.