POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) – Friedrichshafen

Alkoholisierter Radfahrer

Etwa 1,6 Promille ergab der Alkoholtest eines 59-jährigen
Radfahrers, der Beamten des Polizeireviers in der Nacht zum heutigen
Donnerstag gegen 01.50 Uhr im Stadtgebiet aufgrund seiner
schwankenden Fahrweise aufgefallen war. Die Polizisten veranlassten
bei dem Mann, der noch eine rote Ampel überfahren hatte, die Entnahme
einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt. Der 59-Jährige hat
sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinwirkung zu verantworten.

Friedrichshafen

Autofahrer überschlägt sich

Mit schweren Verletzungen mussten ein 36-jähriger Autofahrer und
dessen 29-jähriger Beifahrer heute am frühen Morgen nach einem
Verkehrsunfall auf der K 7742 bei Friedrichshafen ins Krankenhaus
gebracht werden. Der Pkw-Lenker hatte gegen 04.20 Uhr den
abschüssigen Streckenabschnitt der Kreisstraße von Raderach kommend
in Richtung Markdorf befahren und war in einer scharfen Linkskurve
auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Das Auto kam
nach links von der Straße ab, überschlug sich im angrenzenden
Straßengraben und kam wieder auf den Rädern zum Stehen. Das total
beschädigte Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen
und abtransportiert werden.

Tettnang

Zimmertür aufgebrochen

In der Nacht zum Donnerstag, vermutlich gegen 02.00 Uhr, hat ein
unbekannter Täter in einem Wohngebäude in der Emil-Münch-Straße die
Tür eines Zimmers brachial geöffnet und dabei einen Sachschaden von
rund 100 Euro angerichtet. Ob etwas entwendet wurde, konnte bislang
nicht festgestellt werden. Personen, die in der fraglichen Nacht
Verdächtiges in der Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich
beim Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542-9371-0, zu melden.

Tettnang

Polizei nimmt Betrunkene in Gewahrsam

Erheblich alkoholisiert war eine 50-Jährige, die am Mittwochabend
einen Bekannten anrief und diesem mitteilte, dass sie von ihrem
Lebensgefährten geschlagen werde. Als daraufhin die verständigte
Polizei bei der Frau eintraf, stellte sie das Ganze in Abrede.
Nachdem nicht auszuschließen war, dass die zunehmend aggressiver
werdende 50-Jährige erneut mit ihrem Freund in Streit gerät, wurde
sie in Gewahrsam genommen. Zur Überprüfung ihrer Gewahrsamsfähigkeit
brachten die Beamten die Betrunkene ins Krankenhaus, wo sie zunächst
stationär aufgenommen wurde. Nachdem die Frau dort gegen Mitternacht
aufstand und anfing zu stören, brachte sie die Polizei auf eigenen
Wunsch in ein Hotel, wo sie den Rest der Nacht verbrachte.

Deggenhausertal

Alkoholisierter Mann schlägt zu

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen
23-Jährigen, der in der Nacht zum heutigen Donnerstag gegen 23.20 Uhr
mit einem jungen Mann in einer Gaststätte in Streit geriet und diesem
dabei einen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Der Geschädigte musste
deswegen mit Verdacht auf einen Nasenbeinbruch vom Rettungsdienst ins
Krankenhaus gebracht werden. Nach der Aufnahme der Personalien des
Tatverdächtigen, dessen Alkoholtest nahezu ein Promille ergab,
erteilte die Polizei dem 23-Jährigen einen Platzverweis.

Überlingen

Autofahrer gerät ins Schleudern

Sachschaden von rund 25.000 Euro ist am Mittwochabend gegen 21.00
Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 205 entstanden. Der 20-jährige
Lenker eines Pkw hatte die Landesstraße von Owingen kommend in
Richtung Ernatsreute befahren und war ausgangs einer Rechtskurve
vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der
eisglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kam dabei
auf die Gegenfahrspur und stieß dort mit dem Pkw einer
entgegenkommenden 18-jährigen Autofahrerin zusammen. Während die
beiden Unfallbeteiligten unverletzt blieben, mussten die nicht mehr
fahrbereiten Autos aufgeladen und abtransportiert werden.

Überlingen

Unfall beim Überholen

Vier leicht Verletzte und Sachschaden von rund 3.000 Euro forderte
ein Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 17.15 Uhr auf der K 7786
bei Bonndorf. Der 25-jährige Lenker eines VW Polo hatte in Richtung
Nesselwangen fahrend vor einer langgezogenen Rechtskurve zum
Überholen eines vorausfahrenden 62-jährigen Autofahrers angesetzt und
dessen Renault Clio beim Wiedereinscheren nach rechts touchiert.
Beide Pkw-Lenker verloren durch den Anstoß die Kontrolle über ihr
Fahrzeug, kamen nach rechts von der Straße ab und überschlugen sich.
Der Pkw des 62-Jährigen prallte dabei noch gegen einen Obstbaum, der
durch den heftigen Aufprall gekappt und entwurzelt wurde. Die beiden
Autofahrer sowie die beiden Insassen im Fahrzeug des jungen Mannes,
die sich alle leichte Verletzungen zuzogen, wurden vom Rettungsdienst
zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Da die beiden Pkw
nicht mehr fahrbereit waren, mussten diese von einem
Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden. Während
der Einsatzmaßnahmen war die K 7786 bis gegen 20.10 Uhr voll
gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Überlingen

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Nur knapp zehn Minuten später ereignete sich auf der Kreisstraße
erneut ein Unfall, bei dem Sachschaden von nahezu 30.000 Euro
entstand. Die 27-jährige Lenkerin eines Wohnmobils war von der
Tierheimkreuzung kommend in Richtung Aufkirch gefahren und hatte in
Höhe der vorherigen Unfallstelle zu spät bemerkt, dass ein
vorausfahrender 76-jähriger Autofahrer mit seinem BMW X5 wegen eines
entgegenkommenden Notarztwagens seine Geschwindigkeit verringerte und
nach rechts auswich, um eine Rettungsgasse zu bilden. Die Frau
prallte deshalb mit ihrem Fahrzeug auf den Pkw ihres Vordermannes und
streifte noch den Notarztwagen, bei dem dadurch der Außenspiegel
abgerissen wurde.

Owingen

Von der Fahrbahn abgekommen

Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ist ein
34-jähriger Pkw-Lenker in der Nacht zum heutigen Donnerstag gegen
23.30 Uhr auf der L 205 von Owingen in Richtung Herdwangen fahrend
auf der schneeglatten Straße ins Schleudern geraten und mit seinem
Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort prallte er
gegen eine Kurvenbake sowie einen Leitpfosten und blieb anschließend
im Straßengraben stehen. Während der Mann unverletzt blieb, entstand
an seinem Auto, das abgeschleppt werden musste, Sachschaden von rund
3.000 Euro.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Konstanz | Publiziert durch presseportal.de.