POL-HR: Schwalmstadt-Ziegenhain: Wohnhausbrand mit drei Verletzten Personen – Folgemeldung

Homberg (ots) – Schwalmstadt-Ziegenhain Brand eines Wohnhauses –
drei Personen durch Rauchgase verletzt – Folgemeldung Brandzeit:
08.02.2018, 07:05 Uhr Heute Morgen kam es um kurz nach sieben Uhr zu
einem Wohnhausbrand in der Eisenacher Straße. Drei Personen, welche
sich zuvor in dem Wohnhaus befanden konnten dieses verlassen. Sie
wurden all drei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik
gebracht. Ein Hund verstarb infolge einer Rauchgasvergiftung. Der
Brand wurde heute Morgen von dem 55-jährigen Hauseigentümer bemerkt
und er versuchte noch diesen selbst zu löschen. Da ihm dies nicht
gelang verständigte er die Feuerwehr. Der 55-Jährige, seine
51-jährige Lebensgefährtin sowie ein 19-jähriger Sohn des
Hauseigentümers konnten das Haus verlassen. Sie wurden mit Verdacht
auf eine Rauchgasvergiftung in das Schwalmstädter Krankenhaus
eingeliefert. Ein im Obergeschoss des Hauses von der Feuerwehr
aufgefundener Hund der Familie erlag einer Rauchgasvergiftung. Nach
derzeitigem Ermittlungsstand brach der Brand in einem Raum im
Obergeschoss aus. Das Obergeschoss und der Dachstuhl wurden durch den
Brand erheblich beschädigt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von
ca. 350.000,- Euro. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei
gehen von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Markus
Brettschneider, PHK -Pressesprecher-

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Schwalm-Eder
August-Vilmar-Str. 20
34576 Homberg
Pressestelle

Telefon: 05681/774 130
E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de
Polizeipräsidium Nordhessen

Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Homberg | Publiziert durch presseportal.de.