POL-H: Es wird eng in der City!

Hannover (ots) – Es wird eng in der City!

Am kommenden Samstag, 10.02.2018, zieht nicht nur der alljährliche
Karnevalsumzug durch die Innenstadt. In der City finden darüber
hinaus mehrere versammlungsrechtliche Aktionen statt und zudem
treffen in der HDI Arena die Erstligisten Hannover 96 und der FC
Freiburg aufeinander.

Karneval Um 13:11 Uhr startet der Fastnachtsumzug an der
Culemannstraße und nimmt dann die Route: Karmarschstraße,
Köbelingerstraße, Am Markte, Hanns-Lije-Platz, Seilwinderstraße,
Osterstraße, Platz der Weltausstellung, Karmarschstraße, Kröpcke,
Georgstraße, Schmiedestraße, bevor er schließlich am Brauhaus Ernst
August endet.

Versammlungen Darüber hinaus erwartet die „NAV-DEM Hannover“ zirka
100 Teilnehmer zu ihrer Kundgebung mit dem Motto „Freiheit für
Öcalan. Gegen die Isolationshaft.“ Der Aufzug startet um 10:00 Uhr in
Garbsen an der Sandstraße und bewegt sich anschließend in Richtung
City. Die Abschlusskundgebung soll gegen 13:30 Uhr am
Ernst-August-Platz stattfinden.

Zusätzlich finden zwei weitere, ortsfeste versammlungsrechtliche
Aktionen am kommenden Sonnabend am Ernst-August-Platz/Ecke
Bahnhofstraße statt. Von 13:00 bis 15:00 Uhr erwartet der Kargah e.V.
etwa 300 Teilnehmer zu seiner Versammlung mit dem Motto
„Menschenrechtsverletzungen im Iran“.

Mit etwa 200 bis 400 Teilnehmern rechnet hingegen der Anzeigende
zu der zweiten Demo mit dem Thema „Gegen den Einmarsch in Nordsyrien
– Solidarität mit Afrin (Syrien).“

Fußball Zusätzlich zu Karneval und Versammlungen findet in der HDI
Arena ein Fußballspiel statt. Um 15:30 Uhr treffen dort die
Erstligisten Hannover 96 und SC Freiburg aufeinander.

Die Polizei rät Narren und Jecken, Fußballfans und allen
Besucherinnen und Besuchern öffentliche Verkehrsmittel bzw. Park &
Ride Parkplätze zu nutzen. /st, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 – 109 – 1045
Fax: 0511 – 109 – 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Hannover | Publiziert durch presseportal.de.