POL-E: Mülheim an der Ruhr: Pfarrer überrascht Eindringling in Mülheimer Pfarrbüro – Gemeindeangehöriger lässt Flüchtenden nicht aus den Augen – Festnahme –

Essen (ots) – 45468 MH-Altstadt I: Am Mittwochabend überraschte
der Pfarrer einen Eindringling in einem Mülheimer Pfarrbüro. Ein
Gemeindeangehöriger ließ den Flüchtenden nicht mehr aus den Augen.
Dank dieser Mithilfe konnte die Polizei den mutmaßlichen Kriminellen
vorläufig festnehmen.

Gegen 22:20 Uhr betrat der Pfarrer die Büroräume auf der
Althofstraße. Dort kam ihm ein Mann entgegen, der dort nichts zu
suchen hatte. Der 57-Jährige stellte den Unbekannten zur Rede und
wollte ihn festhalten, dieser riss sich los und flüchtete aus dem
Gebäude. Außerhalb folgte ihm ein Angehöriger der Pfarrgemeinde (61)
und ließ den Flüchtenden nicht mehr aus den Augen. Über Notruf
alarmierte man die Polizei. Polizisten waren so in der Lage, den
Flüchtenden im Bereich des Forums dingfest zu machen. Er nächtigte im
Essener Polizeigewahrsam. Nach seiner Vernehmung war er wieder auf
freiem Fuß.

Tatbeute hatte der 63-Jährige nicht dabei. Das
Einbruchskommissariat prüft, wie der Festgenommene in das Büro
gelangen konnte. Außerdem stehen Ermittlungen auf dem Plan, ob der
Festgenommene, der alles andere als unbescholten ist, für weitere
ungeklärte Eigentumsdelikte in Frage kommt. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Essen | Publiziert durch presseportal.de.