FW-HH: Feuerwehr Hamburg löscht Pkw und brennende Fassadenteile

Hamburg (ots) – Hamburg Wandsbek, 07.02.2018, 14.12 Uhr, Feuer
(FEU), Wendemuthstraße / Kranichfeldstraße

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg wurden über den Notruf 112
zu einem brennenden Pkw gerufen. Als der Einsatzleiter des
alarmierten Löschfahrzeugs vor Ort eintraf, stellte er fest, dass ein
vor einem zweigeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäude abgestelltes
brennendes Fahrzeug bereits Teile der mit einem
Wärmedämmverbundsystem verkleideten Fassade in Brand gesetzt hatte.
Daraufhin forderte er eine zusätzliche Löschgruppe zur Unterstützung
nach und setzte sofort einen Trupp unter umluftunabhängigem
Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung ein. Hierdurch konnte
eine weitere Brandausbreitung verhindert und das Feuer am Gebäude
sowie im Fahrzeug schnell gelöscht werden. Anschließend mussten Teile
der Fassadenisolierung auf circa zehn mal sechs Metern für
Nachlöscharbeiten geöffnet und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert
werden. Eine im Umfeld der Einsatzstelle gestürzte, unbeteiligte
Person wurde von Notfallsanitätern eines vor Ort im Einsatz
befindlichen Löschfahrzeuges rettungsdienstlich versorgt, verblieb
jedoch nach weiterer Untersuchung durch die Besatzung eines
Rettungswagens der Feuerwehr Hamburg auf eigenen Wunsch an der
Einsatzstelle. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle
der Polizei für weitere Ermittlungsarbeiten zur Brandursache
übergeben. Insgesamt waren 18 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und
Freiwilliger Feuerwehr mit einer Löschgruppe, einem Löschfahrzeug und
einem Rettungswagen vor Ort im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Hamburg | Publiziert durch presseportal.de.