BPOL-KL: 15-Jährige wird im Zug sexuell belästigt – Bundespolizei sucht Zeugen

Kaiserslautern; Kindsbach (ots) – Bereits am Samstag, 3. Februar,
gegen 17 Uhr belästigte ein bisher unbekannter Mann ein Mädchen im
Zug von Kaiserslautern nach Kindsbach. Der Täter sprach die
15-Jährige auf Bahnsteig 2 am Hauptbahnhof Kaiserslautern an, setzte
sich dann neben sie in ein Viererabteil und berührte sie unsittlich.
Die verängstigte Schülerin stand unter Schock und suchte daher
zunächst keine Hilfe. Gemeinsam mit ihrer Mutter verständigte sie
gestern die Bundespolizei und gab eine Täterbeschreibung ab. Der Mann
soll etwa 40 Jahre alt und etwa 1,70 m groß gewesen sein. Er hatte
eine etwas kräftige Statur, braun-graue kurze Haare und einen grauen
kurzen Bart. Er trug eine olivgrüne Kapuzenjacke, eine dunkle Hose
und war möglicherweise südosteuropäischer Abstammung. Weiterhin
führte er eine grüne Plastiktüte mit sich. Zwei Frauen saßen im
Viererabteil daneben und könnten den Mann und das Mädchen gesehen
haben. Die Bundespolizei benötigt dringend weitere Täterhinweise und
bittet Zeugen sich zu melden. Sachdienliche Hinweise bitte an die
Bundespolizei Kaiserslautern (Tel. 0631/34073 – 0), oder über das
Internet www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Alina Rickhof
___________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern |
Öffentlichkeitsarbeit/Controlling |
Bahnhofstr. 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1007 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern | Publiziert durch presseportal.de.